Methoden

Der ESS-Fragebogen wurde in Österreich bis zur Welle 5 als PAPI-Version durchgeführt, seit der Welle 7 (2014) erfolgt die Umfrage computerunterstützt (CAPI). Der Ergänzungsfragebogen wird von den befragten Personen selbst ausgefüllt. Der Fragebogen ist in deutscher Sprache gehalten. Der Fragebogen basiert auf dem (englischsprachigen) ESS-Quellfragebogen; er beinhaltet aber auch länderspezifische Informationen, (etwa die politischen Parteien oder staatlich anerkannte Religionen) sowie entlang nationaler Ausprägungen adaptierte Variationen des Bildungssystems oder standesamtlicher Belange.

Die ESS-Stichprobenziehungen sind repräsentativ für alle Personen ab 15 Jahren (es gibt keine Altersgrenze nach oben hin) mit Wohnsitz in Österreich, unabhängig von ihrer Nationalität, Staatsangehörigkeit oder Sprache. Die Personen werden entlang strenger Methoden der Zufallswahrscheinlichkeit ausgewählt und ein Minimum der "effektiv erreichten Stichprobenanzahl“ von 1.500 Personen gilt es zu erreichen.